Willkommen 2024

03.01.2024

100DaysToOffload PsychischeGesundheit

Lesedauer: 1 Minuten

Erster Eintrag im neuen Jahr, gutes Neues Jahr erstmal!

Im November und Dezember war ich recht viel krank und bin unter anderem deshalb komplett von allem abgefallen, was ich eigentlich regelmäßig machen möchte, kein Yoga, keine Meditation, keine Tagebucheinträge, keine Blogposts, nur stumpfes rumsurfen, rumhängen und mich von Youtube beschallen lassen.

Und ich fühl mich richtig kacke damit, gleichzeitig tu ich mir auch wahnsinnig schwer, wieder mit irgendwas anzufangen, weil ich mir ja ständig selbst beweise, dass ich nicht dran bleibe.

Was sagt James Clear in Atomic Habits dazu? Die ganze Sache in so kleine Bröckchen zerhacken, dass der Aufwand minimal ist sie zu tun, und dann langsam aufbauen, wenn die Gewohnheit etabliert ist.

Und Jordan Peterson sagt, es ist demütigend und erniedrigend sich selbst einzugestehen, dass man so ein Versager ist, dass man nur winzige Schritte hinbringt am Anfang. Er sagt aber auch, dass sich die Schritte exponentiell vergrößern, wenn man mal damit angefangen hat. Aber erstmal muss man anfangen, und man muss klein anfangen. Winzig sogar, wenn nötig…

Prozess etablieren, und dann auf den Prozess vertrauen. Und den Rest erstmal aus dem Gedächtnis streichen.

Also starten wir halt jetzt wieder neu, in kleinen Schritten.

Post 015/100 of the 100DaysToOffload-Challenge